Keine öffentlichen Veranstaltungen in der Wunderkammer

Verbotsschild Zutritt für Unbefugte verboten Aluminium (Ø) 400 mm DIN 4844-2 1 St.

 

Heute hat der Bundesrat verschärfte Richtlinien erlassen, die sämtliche öffentliche Veranstaltungen untersagen. Selbstverständlich befolgen wir die sinnvollen Massnahmen – wir wollen alle, dass sich die Situation nicht weiter verschärft. Sanitätsdienste, Polizei und Verwaltung nehmen ihre Aufgabe sehr verantwortungsvoll wahr – WIR AUCH! Drum: Es gibt keine öffentlichen Veranstaltungen mehr in der Wunderkammer. Lasst uns wissen, falls ihr etwas braucht und wir helfen sehr gerne weiter.

Falls du allein in Isolation bist, es hat sich ein wundervolles Netzwerk gebildet: https://web.facebook.com/groups/2597104047082212/  Sie sind froh um Freiwillige, die Menschen in der Krise unterstützen können. Aber auch wenn du Unterstützung brauchst – melde dich!

Stay healthy, stay safe, stay tuned!

Mo 09.03., 19.00: Kunstdreieck Festival Vorbereitungstreffen

Das Programm wächst, Grafiker Tobi arbeitet an den Drucksachen und die Nachbarschaft organisiert sich rege untereinander. Auch im Glattpark entwickelt sich Initiative (obwohl es natürlich immer mehr sein darf 😉 ) Am zweiten Vorbereitungstreffen am Montag 09.03. um 19.00 möchten wir im Container das Programm fixen und die anstehenden Massnahmen besprechen.

Bereits provisorisch gesetzt sind IVORIA (futuristic-avant-garde Hiphop/Triphop) von Nordphøn, die Lesung des von den Metropolitans veranstalteten Autor/innenkollektivs „Die von Zürich“ , der Ukulele-Workshop organisiert vom  GZ Seebach und last but not least das Mini-Elektronik-Festival der Wunderkammer.

In der Wunderkammer erwarten euch neben drei Elektronik-Abenden und einer konzertanten Impro-Matinée auch Street Art Produktion im Birkengarten und v.a. Hermanns LED-Skulpturen Workshops. In Hermanns Workshops baut ihr LED-Strukturen im Innen- und Aussenraum, die über Tablets gesteuert werden können – also Hard- UND Software. Aber keine Angst: Vom blutigen Anfänger bis zur Profi können alle teilnehmen und vom riesigen Wissen Hermanns profitieren.

Du hast einen Kulturraum oder machst Kunst in und um Leutschenbach – und bist noch nicht dabei?
Dann komm auch ans Vorbereitungstreffen am Mo 09.03.!

07.-17. Mai – das Kunstdreieck Festival 2020!

Die Kulturräume in und um Leutschenbach haben entschieden: Das Kunstdreieck Festival 2020 findet vom 7. bis 17. Mai statt!
Am ersten Koordinationstreffen vom Montag schwelgten wir nicht nur in den Erinnerungen ans letztjährige Festival – an die Lesungen, Führungen durch Giger Garten und Wunderkammer, die nordindische Sufi Musik, das Garagenkonzert, den Schumann-Liederabend bei Hombis, die transdisziplinäre Performance in der Brauerei, die Experimentalelektronik im Schallsalon. Mit den neuen Gesichtern kamen noch mehr Ideen in die Runde: Eine Lichtskulpturen-Ausstellung, ein Velotreffen, Tontechnik-Kurse, ladies electronic nights, dub sound system, Lese-Zmorge etc.  Nun ist es die Aufgabe der kreativen (und mega netten!) Veranstalter/innen, bis Mitte Februar einen Beitrag zusammenzustellen. Auch die Wunderkammer fängt nun an mit der Organisation ihres Festival-Beitrags (dufte Elektronik-Nächte) – neben der Gesamtleitung des Kunstdreieck Festivals.

Darum: Meldet euch ALLE!!

  • Noch viel mehr Kunst- und Kulturvermittler/innen aus und rund um Leutschenbach (Glattpark very welcome!), die einen Beitrag zum Festival gestalten
  • Elektroniker/innen aller couleur für die Elektronik-Nächte in der Wunderkammer
  • Licht- und Klangskulpteur/innen, die mit Hermann eine Ausstellung im Wunderkammer-Aussenraum gestalten

Und kommt an das nächste Koordinationstreffen am Montag 09.03. in den Container!

vereinwunderkammer@gmail.com

Ein gutes Neues!

 

Ein wunderbar geselliges Neues euch mit viel Glück, Liebe und Gesundheit!

Ein turbulentes Jahr ist in der Wunderkammer zu Ende gegangen; was das Neue bringt, ist ungewiss. Wir lassen es auf uns zukommen und bereiten vorerst mal das Kunstdreieck Festival vor, wie gehabt mit unserer geschätzten Nachbarschaft. Wie sich die sonstigen neuen Knospen entwickeln, wird sich weisen.

Jedenfalls steigen wir nächsten Montag 06.01. an der ersten Koordinationssitzung fürs Festival mit viel Kunst und Ideen ins neue Jahr ein. Wir freuen uns auf euch!