Das war das Kunstdreieck Festival 2021!

Was für ein schönes Festival mit all den Kunst- und Kulturräumen in und um Leutschenbach! Etwas Zeit brauchte ich zwar zum ausruhen, aber nun möchte ich euch die Impressionen aus den diversen Kulturräumen nicht länger vorenthalten.

Lasst uns schwelgen und uns auf das Festival 2022 freuen!

Eure Festivalleiterin des Vertrauens

Vesna

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Experimentelle Elektronik am Sa 18.09., 20:00: Yunah Proost, Juliana Santacruz und DJ molekühl

Im zweiten Teil des Experimental-Programms anlässlich des Kunstdreieck Festivals treten Musikerinnen mit klassischem Hintergrund auf.

Die Norwegerin Yunah Proost (Cello/Elektronik) lotet die Schichten der Stille in ihrer ganzen Intensität aus. Die Kolumbianerin Juliana Santacruz (Perkussion/Elektronik) kehrt diese Intensität gegen aussen und thematisiert in ihrem Programm „Juliana wurde getötet“ den tosenden Krieg und dessen unschuldige Opfer.

yesidfonseca.org/xyz/

Den versöhnenden Abschluss macht DJ molekühl mit ruhigen Klängen irgendwo zwischen sakraler Neoklassik, experimenteller Elektronik und Dark Ambient und deckt damit die Bandbreite zwischen Renaissance bis ins Jetzt ab, mit Vorliebe für Ecken und Kanten, Ungerades und Dunkles.

soundcloud.com/mirjmusic

Und wer Fabienne Müllers Ausstellung „Mit allem was wir sind“ zu einer andere fotografischen Ästhetik des weiblichen Körpers noch nicht gesehen hat – unbedingt diesen letzten Tag nicht verpassen!

insta: @va_bienne

Bitte komm mit Covid-Zertifikat und Ausweis oder neuem Test!

Fr. 17. / Sa 18.09., 20:00: Experimentelle Elektronik – am Freitag Tiziana Greco / Dalia Donadio / DJ Prinzessin in Not. Ausstellung Fabienne Müller

Fr. 17. / Sa 18.09., 20:00: Experimentelle Elektronik
Freitag: Tiziana Greco / Dalia Donadio / DJ Prinzessin in Not
Ausstellung Fabienne Müller

Tiziana Greco / Dalia Donadio / DJ Prinzessin in Not

Und weiter geht’s im Festivaltakt, auch in der Wunderkammer. Nach dem schönen Garagen-Konzert von Bernhard am Montag und dem Besuch bei den Ausstellungen von Klubgalopp (Wurzelwerk) und Marcus Mäder (Open Studio Glattpark) sind wir am vorbereiten der nächsten Konzerte in der Wunderkammer. Am Freitag und Samstag erwartet uns feinste Experimental-Elektronik, am Freitag eher mit Jazz-, am Samstag eher mit Klassik-Hintergrund.

Das ganze Festival-Programm: zürinord.org

Sowohl Tiziana Greco wie auch Dalia Donadio setzen am Freitag mit der Elektronik auch ihre Stimme ein. Beide zeichnen Soundcollagen, durchsetzt mit Textfragmenten und Field Recordings. Tiziana Greco beschwört die Stimmung eines in der Hitze flimmernden italienischen Dorfes herauf; Dalia Donadio lässt in ihrem Soloprojekt „das andere ich“ Mischwesen und Zaubergestalten entstehen.

tizianagreco.ch
daliadonadio.com

Den Abend ausklingen lässt DJ Prinzessin in Not, die ebenfalls mit Textfragmenten, Samples und ihren eigenen Visuals das Frauenthema einfliessen lässt, das die Wunderkammer dieses Jahr besonders umtreibt.

https://soundcloud.com/pin7

Dieses und insbesondere der weibliche Körper ist denn auch Gegenstand der Begleitausstellung von Fabienne Müller im Innen- und Aussenraum der Wunderkammer. Unter dem Titel „Mit allem was wir sind“ lotet die junge Künstlerin eine Ästhetik jenseits der sexualisierenden Objektifizierung aus.

@va_bienne