Der Backfisch ist (fast) fertig – die Pizza-Party kommt!

Ein halbes Jahr lang haben die Primarschüler von Auzelg mit ihrer Kunstlehrerin Katharine und Pizzaofen-Meister Alex am Pizzaofen… ähmmm… Backfisch gebaut: Lehm aus dem Bikepark geholt, gemeinsam mit Stroh verstampft, den Lehmofen nach eigenen Modellen geformt. Und nun ist er da – der Backfisch, ein grimmiger Tiefseefisch, der Pizzas verschlingt und wieder ausspeit. Entsprechend spektakulär wurde das erste Einfeuern: Der Backfisch blies Rauch bis die ganze Crew rundherum am husten war. Der Wunderkammer-Backfisch lebt!

Bis zur allerersten Pizza-Party am Samstag 08.12. um 16.00 baut der Vorstand zusammen mit der Nachbarschaft das Dach über dem Ofen fertig, damit dieser vor Regen und Schnee geschützt ist. Das Grundgerüst steht, nun muss noch das Dach drauf – etwa so wie beim Pavillon. Aber die Bretter für das Pizzaofen-Dach haben wir, das Material fürs Dach vom Pavillon hingegen immer noch nicht – hilf uns Dach und Böden des Pavillons bauen und hol dir tolle Goodies!

 

 

Advertisements

So 28.10., 14.00: Podiumsdiskussion zum Thema polyzentrische Stadtentwicklung – Leutschenbach

 

 

Die Stadt wächst – allein in Seebach werden bis 2035 40% mehr Menschen wohnen. Es ist klar, dass es künftig mehrere Stadtzentren geben wird – auch in Zürich Nord. Doch ist Zürich bereit, eine polyzentrische Stadt zu werden? Wie sieht das Zürich Nord der Zukunft aus?

Mit einem Sonntagsspaziergang durch die Kreise 5 und 11 spüren die IG Grubenacker zusammen mit der Genossenschaft NeNa1 diesem Thema nach. Die Tour mit den Stadtbewegten beginnt mit einem Brunch im Begegnungsraum L200 (Langstrasse 200) und endet in Leutschenbach an einem Podium in der Wunderkammer.

Beim Podium im Container am Ende des Spaziergangs werden verschiedene Akteure Leutschenbachs zu Wort kommen, die bereits heute im Quartier aktiv sind: Die Leuchtturmsiedlung des genossenschaftlichen Wohn- und Gewerbebaus „Mehr als Wohnen“, die IG Grubenacker, die sich gegen die geplanten Hochhäuser an der Thurgauerstrasse wehrt, in einer kurzen Präsentation auch die Wunderkammer, Freiraum und Kulturlabor im „Stadtteil ohne Grenzen“ Leutschenbach und Glattpark.

Treffpunkt im Kreis 5:
10:30 Brunch im L200, Langstrasse 200, 8005 Zürich (Bushaltestelle Röntgenstrasse)

14:00 Podium im Container @Wunderkammer

Präsentation Wunderkammer: Vesna Tomse, Verein Wunderkammer
Auf dem Podium sind:
Matthias Probst, Gemeinderat Grüne / Mehr als Wohnen
Madlaina Perl, IG Grubenacker
Andrea Leitner, Gemeinderätin Alternative Liste

Mi 24.10., 19.00: Diskussion zum Thema „Geld regiert die Welt – wie gewinnen wir die Macht zurück?“

Während unser kapitalistisches Wirtschaftssystem sich immer noch am Menschenbild des “Homo Oeconomicus” orientiert, weiss die Psychologie schon längst, dass wir weit mehr sind als durch ausgefeilte Anreizsystem dressurbedürftige Egomanen. Mehr Verbindungen zwischen der Wirtschaftswissenschaft und der Psychologie sind längst überfällig, um einen Weg aus dem sich momentan abspielenden Desaster zu finden.

Mit dem Ziel hoher Bedürfnisbefriedigung inszenieren wir ein exklusives Treffen zweier herausragenden Experten aus diesen Gebieten im spritzigen Fishbowl-Format.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fishbowl_(Diskussionsmethode)

Den kalifornische Psychotherapeut Kelly Bryson befindet sich gerade auf Europatournee von Gemeinschaft zu Gemeinschaft, um mit einer Mischung von Gewaltfreier Kommunikation, Psychodrama und einer radikalen Kultur der Transparenz das “Energielevel” zu boosten.

https://www.youtube.com/watch?v=cPrpUq3wSyA

Während Kelly Bryson betont, wie wir als Individuen oder auch Gruppen die Beschränkungen unseres Geldsystemes überwinden können, erforscht Jens Martignoni, wie wir durch neue Wirtschafts- und Organisationsformen wie Alternativwährungen und/oder Genossenschaften ein besseres Miteinander erreichen können.

https://www.youtube.com/watch?v=9OTBWTGwgUY

Jenseits jeglichen Konkurrenzdenkens erwartet Euch eine ekstatische Verschmelzung zweier Disziplinen, die sich schon viel zu lange voreinander gedrückt haben!

Organisator*innen:  Adrian Oertli und Julia Weber für die selbstorganisierte Lernplattform Openki

Bitte um Anmeldung auf der Plattform!

Über die Experten:
Kelly Bryson MA, MFT, lizensierter Psychotherapeut, authorisierter Trainer für das Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation und Author des Bestsellers „Sei nicht nett, sei echt: Das Gleichgewicht zwischen Liebe für uns selbst und Mitgefühl mit anderen finden.“
Jens Martignoni, MBA, Ing. FH Projektleiter für Forschung an Komplementärwährungen, Genossenschaften und Community Networks beim Verein NetHood, Zürich, sowie Dozent für Management an der Fernfachhochschule Schweiz FFHS, Brig.  Dissertationsprojekt zu genossenschaftlichen Zahlungsmitteln an der Universität zu Köln. Author des Buches „Das Geld Neu Erfinden – Alternative Währungen verstehen und nutzen“

Praktikumsplätze und Vorstandsjob in der Wunderkammer

Die Wunderkammer wächst und damit auch die Aufgaben von Vorstand und Geschäftsstelle. Darum suchen wir nach einem/einer passionierten Finanzverantwortlichen im Vorstand und nach Organisationstalenten für die Geschäftsstelle.

Mit einem Veranstaltungsbereich, der Vermietung von Räumen, drei Arbeitsgruppen, dem Baubereich, dem Park, dem soziokulturellen und Quartierentwicklungsbereich, den Integrations- und Partizipationsprojekten und bald auch den Ausstellungen und Nachhaltigkeits-/ Forschungsprojekten ist die Wunderkammer ein hochkomplexes Konstrukt – auch finanziell. Darum sucht der Vorstand eine Kollegin oder einen Kollegen für das Ressort Finanzen, die / der die Buchhaltung im Griff hat und Ende Jahr auch einen Abschluss liefert. Im Idealfall haben Interessierte einen Vereins- und NGO-Hintergrund, grundsätzlich aber v.a. viel Erfahrung in der Buchhaltung.

Dass alles geplant, organisiert und möglichst effizient umgesetzt wird, dafür sorgt die Geschäftsstelle. Künftig sollen Praktikant/innen Vesna dabei helfen, weiterhin das Unmögliche möglich zu machen. Gefragt sind dabei alle Kompetenzen, die das Planen, Organisieren und Umsetzen erleichtern: Schreib- und Gestaltungstalent, Computer- und Buchhaltungskenntnisse, Sprachen, Projektmanagement-Fähigkeiten, Kunst-, Design- und Kulturwissen, Netzwerke und Fundraising-Erfahrung.

Wenn du also weisst, wo diese Talente zu finden sind: Bitte melden! vereinwunderkammer@gmail.com

Hier findest du die Ausschreibung der Praktikumsstelle