Sa 25.08., 12.00-22.00: Daydance – Techno und Sonnenschein

 

Die Mädels von Rauscharm haben’s am Festival vorgemacht: Unter der strahlenden Sonne zu guter Musik flowen, ein Glas in der Hand, im Garten hängen, nette Gesellschaft rundherum – was gibt’s Schöneres?! Vergiss Ibiza, komm in die Wunderkammer in die Ferien; hängen, tanzen, geniessen während Linda vom GZ Seebach im Zauberwald Kinderprogramm macht.

Der Daydance findet im Rahmen des 3. Glattparker Street Markets statt: Geschäfte wie Haushalte vom Boulevard Lilienthal stellen sich mit Aktionen und Barbetrieb vor. Also haben wir uns mit der Kulturbar „Little London“ von gegenüber zusammengetan und machen ein Kulturprogramm auf zwei Floors. In der Wunderkammer tanzt du zu House, (downtempo) Techno, Dubstep etc., während im „Little London“ der auferstandene Jimmy Hendrix und „Freelancer“ spielen. Also ganz viel Kultur am Anfang des Boulevards, bereits ab Mittag und bis nach dem Sonnenuntergang um 22.00.

Und hier das feine Line-up:

12.00-14.00 Nitrate
14.00-16.00 É
16.00-18.00 Zunami
18.00-20.00 T0MT0M
20.00-22.00 R3TO

Und ein paar Impressionen vom letzten Daydance:

Advertisements

Der Holzpavillon ist gerichtet!

 

 

Ein laaaanges Baufestival und ein noch längerer, intensiver und kräftezehrender Bauprozess liegt hinter uns. Aber nun ist er gerichtet, unser Pavillon! Baumeisterin Franzi und alle anderen Holzfachleute sowie viele FreundInnen der Wunderkammer haben mit Wissen und Einsatz die elegante Baute und natürlich auch ihr Fundament aufgebaut. Ihnen allen einen ganz grossen Dank! Nach sieben Wochen schaufeln, armieren, schalen, betonieren, binden und schliesslich richten konnte am 27.07. Franzi unter dem obligaten Bäumchen ihren Richtspruch vor den versammelten Baubeteiligten zum besten geben.

 

Grosser Dank gebührt auch den in der Nachbarschaft tätigen Baufirmen, die Werkzeug, Material und Transport für die Baute gesponsort haben: Allen voran das Holzlabor in Thalheim, hrs, Egli Gartenbau, Nussbaumer Gartenbau und Implenia. Der allergrösste Dank geht jedoch an 2×2 Architekten, die uns nicht nur den ganzen Bau geschenkt, sondern ihn auch noch aufstellen geholfen haben! Dank Elektro Hugelshofer konnte letzten September dessen Transport von der Badenfahrt in die Wunderkammer finanziert werden. Was für eine tolle diverse Crew!

Ebenfalls heiss und intensiv war es an der Kulturfront: 122 KünstlerInnen gestalteten während 38 Tagen ein  Kulturprogramm für das Baufestival „Kunst am BauEn“. Da war für jeden Geschmack etwas dabei: Von Indy-Pop, Rock und Chanson über Liedermacher und Slam Poetry bis zu Performance, experimenteller Musik, Elektronik, Film und Clubmusik gab es viele Talente und Stile zu entdecken.

Einige Impressionen vom Festival:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun wird es wieder etwas stiller in der Wunderkammer. Wir planen die nächsten Schritte bei der Finanzierung und dem Ausbau des Pavillons sowie dessen Nutzung. Falls du also Lust hast, ein Schaustück der Waste Architecture mit uns zu planen und zu bauen oder eine Idee für die künftige Nutzung hast – melde dich! Unsere Geschäftsleiterin Vesna ist täglich nachmittags/abends im Container anzutreffen.

Bis dahin bewundern wir die wunderbare Holzskulptur in unserem Garten. Willkommen, lieber Pavillon!

Fr 22.06., 18.00 Es geht los – mit Grill und Techno!

Yeah! ES GEHT LOS!! Am Freitag 22.06. ab 18.00 starten wir unser Baufestival mit allen Künstler*innen, die über die 38 Tage auftreten werden. Ein Wunder-barer Event, wenn so viel Kreativität sich zusammenfindet, um zusammen zu grillen und das Festival zu besprechen. Wir werfen die Feuertonne an und selbstverständlich sind auch andere Gäste herzlich willkommen – immerhin feiern wir zusammen den ankommenden Pavillon, der Raum auch für die bildenden und gestaltenden Künste bieten wird.

Ab 22.00 servieren dann Monica German und das Gemunkel feinsten Techno und so tanzen wir zusammen ins Festival und in den Sonnenaufgang hinein. Dazu gibt’s live drawing von Severine Christen und Sophie Graff. Die jungen Künstlerinnen arbeiten seit ihrer gemeinsamen Zeit an der zhdk kollaborativ und überraschen durch ihre frischen, virtuosen Werke, diesmal direkt vor den Augen des Publikums.

So haben wir bereits am Baufestival bildende Künstlerinnen an Bord, noch bevor der Pavillon steht und mit ihm Raum für die bildenden Künste. Übrigens freut sich unsere Baumeisterin Franzi über Bauwütige, die sie bei den Schalungen für die Streifenfundamente unterstützen.

Das Programm des Baufestivals findet ihr hier

22.06.-29.07. Das Baufestival „Kunst am BauEn“

 

Gross, grösser, Wunderkammer! Vom 22.06. bis zum 29.07. findet in der Wunderkammer das Baufestival „Kunst am BauEn“ statt. Während wir (mit dir?) tagsüber unter Anleitung unserer Baumeisterin Franzi den Holzpavillon bauen, geniessen wir abends Kunst und Kultur in all ihren Ausformungen. Während 38 Tagen gibt es täglich Rock/Pop, Clubabende, Experimentalkonzerte, Slam Poetry und Filme zu sehen, im Container, im Garten und im Zauberwald, ja sogar auf der Baustelle. Es wird intensiv!

Auf der Festival-Website findest du das Programm. Komm auch am Tag vorbei und werke mit, wenn ein exquisites Schaustück der Waste Architecture entsteht – der Holzpavillon für die bildenden Künste.