So 01.09., 16.00: Wunderkammer am Flick the World @Rote Fabrik

Uhhh – mega kurzfristig! Die Wunderkammer ist diesen Sonntag um 16.00 am Flick the World für einen Talk eingeladen! Eigentlich langweilig – alles drum herum ist sooooo viel spannender: Die Obertüftler, Löter, Geeks und Nerds der Schweizerischen Gesellschaft für Mechatronische Kunst (SGMK) und vom Dock18 veranstalten im Clubraum der Roten Fabrik eine Löt-Orgie mit Robotern, Delays, Klanginstallationen und lokalen Netzwerken (so eins wie auf dem Areal der Wunderkammer 🙂 ) Mit der ganzen Elektronik machen sie neben den vielen Workshops zum Selberbasteln auch eine Jam-Session und viele andere krasse DIY-Sachen. Es wird wild und kreativ und mega nerdig.

Hier findet ihr das Programm der zwei Tage

Also bereits am Samstag kommen und mitlöten!

Kunst im Aussenraum: Flügel für den Glattpark

Yes! Neben der street art, dem Backfisch und natürlich unserer riesigen Holzskulptur, dem Pavillon, kriegen wir das nächste Kunstwerk im Aussenraum: „Flügel für den Glattpark“ von Katerina Sedy, eine filigrane, vier Meter hohe Skulptur, die vor dem Container tramseits zu stehen kommt. Nun ja – falls die Opfiker Ureinwohnerin und Studentin der Zürcher Hochschule der Künste genug Geld fürs Material fundraisen kann. Stahl und Beton kosten nämlich 3’600.-, die Katerina über crowdify crowdfunden möchte.

Die Wunderkammer freut sich und unterstützt natürlich das Projekt! Wenn du 500.- für Katerinas Kunstwerk spendest, kriegst du als goody eine Privatparty im pittoresken Container und romantischen Garten geschenkt (anstatt 700.-). Das heisst Miete, Veranstaltungstechnik, Barcrew, Feuertonne, Hosting und Reinigung für eine direkt ans Tramnetz angebundene, spezielle location mit Nachtbusen nach Zürich und Opfikon. Also spenden und gewinnen!

Zum Projekt: https://www.crowdify.net/de/projekt/fluegel-fuer-den-glattpark/project

Und hier noch der heutige Artikel im Tagi über die Mama der Wunderkammer:
https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/die-frau-die-eine-randzonebeleben-will/story/27117970

Nicht so prominent herausgekommen ist im Artikel, dass wir Sponsoren aus der Kreativ- und Design-Ecke suchen, die mit uns den Pavillon ausbauen – und betreiben! So wie wir natürlich laufend talentierte Künstler/innen wie Katerina suchen, für Kunst im Aussenraum und im Container, Leute, die ihren Kreativcontainer aufstellen möchten oder sonst ein Projekt verwirklichen wollen.

Melde dich! vereinwunderkammer@gmail.com

Sa 17.08.19, 20.00: Feyz +++ UHT +++ Bracchus – Experimentelle Zürcher Elektronik

 

Es ist grad wunderschön im Garten der Wunderkammer – alles wächst, blüht und wuchert. Nun auch endlich wieder die Kunst mit ihren schönsten elektronischen (Stil)Blüten: Am Samstag 17.08.19 geniessen wir ab 20.00 mit Feyz, UHT und Bracchus lokale Blumen mit türkischer Zier. Und damit es einmal mehr gemütlich und familiär wird, grillen wir ab 19.00 an der Feuertonne. Nimm also Grillgut und gute Stimmung mit und lass uns gemeinsam chillen und die Musik geniessen!

Feyz (Modular-Synth/Strings, Istanbul/ZH)

Emre Sarigol aka Feyz webt mit seinem Analog-Modular-Synthesizer und Streichinstrumenten filigrane Klangstrukturen, „Mindless episodes of modular order and chaos“. Mal rhythmisch, mal flächig, aber immer downtempo ambient und unendlich zauberhaft.

https://soundcloud.com/fezayafirar/
https://fzya.bandcamp.com/
https://cultminut.bandcamp.com/releases

UHT (Elektronika, ZH)

Urs Arnold und Levent Pinarci aka UHT lassen sich experimentierend mit Laptop und anderen Elektronika leidenschaftlich durch die unendlichen Weiten der Klänge treiben. Sie warnen jedoch: Die während des UHT-Prozesses verwendete Hitze kann zu einer dimensionalen Verschmelzung führen und den Geschmack und Geruch des klanglichen Erlebnisses verändern. Be aware and enjoy!

https://sites.google.com/view/ultra-heat-treated

Bracchus (ZH) – from minimal to noise

Sharkey (sax, dr)
Oat (fl, sax, dr)
Martin (git, sax, dr, voc)
Hot dog scholaris (kb, dr, git)
White fatty brown (bg, kb)
Osiris (sax, perc, bg)
Nullnummer (xtremevox, kb)
Trotzky (git)
Bronco (zl)

Wenn Bracchus zusammenkommen, kann irgendwas geschehen. So wechselnd das line-up, so unterschiedlich sind die Stimmungen, Besetzungen, Stile oder überhaupt der jeweilige Ausdruck der jamenden Experimentalisten. Ich würde sagen: Lassen wir uns überraschen!

Und geniessen wir die laue Sommernacht in Container und Garten…

14.06.: Wir streiken!

 

Am Freitag 14.06. streiken Frauen in der ganzen Schweiz! Denn immer noch werden Frauen nicht oder unterbezahlt, drangsaliert, entwürdigt, geschlagen, belächelt, vergewaltigt, bevormundet, entrechtet – weil sie Frauen sind. In Dutzenden von Aktionen machen am Freitag verschiedenste Organisationen und Frauengruppen in Stadt und Kanton Zürich (yes – Dübi in the house!) und der Schweiz auf die Missstände aufmerksam. Auch in unserer Nachbarschaft: Von 09.00 bis 11.30 brunchen im Hunziker Areal / Mehr als Wohnen die Damen in einem gemütlichen selber gebauten Zelt auf dem Hunziker-Platz und tauschen Geschichten aus. Um 12.00 unterstützen sie dann eine Aktion von Frauen in der Nachbarschaft. Das MAXIM Theater organisiert zusammen mit der  katholischen Pfarrei Maria Lourdes von 11.00 bis 21.00 auf dem Seebacherplatz ein Streikfest. Von da kann man entweder um 16.00 per ÖV kollektiv an die Demonstration fahren oder man schliesst sich bereits um 14.00 am Hunziker Platz dem Spaziergang zum Bucheggplatz an. Von dort geht nämlich um 15.50 der Sternmarsch zur Demonstration los.

Selbstverständlich unterstützt auch unsere Musik-Szene den Streik mit dem richtigen Sound. Bereits heute Mittwoch veranstaltet die Raum*Station ab 20.00 einen PreStrike mit screenings. Der Eperimental-Plattenladen OOR ist dann am Freitag ab 14.00 bis zum bitteren Ende um Mitternacht zusammen mit dem Streik unterwegs.

Holt euch also Flyer, Plakate und Transparente im Streikbüro auf dem Park Platz und seid laut! See you there.