So 17.12., 17.00: Märchenabend

Das letzte Wochenende war vollgepackt mit performativer Kunst unterschiedlichster Disziplinen. Am Stereoskop Performance Festival verfolgte das zahlreiche Publikum  aufmerksam die expressiven Reflexionen zum Thema „Simulation“ mit Fragen rund um Identität und Zuschreibung. Still, fast besinnlich waren dagegen am Samstag der Film und die Lieder von Baboon, die die Geschichte Ophelias und der sie umgebenden männlichen Machenschaften besang; nun lebt der Geist der schönen Toten definitiv im Container weiter.

Geister, Feen, Elfen, Hexen und andere seltsame Gestalten sollen auch nächsten Sonntag den Container beseelen: Am Märchenabend schauen wir ab 17.00 Märchenfilme und horchen euren mitgebrachten Lieblingsgeschichten. Der Container verwandelt sich mit Matrazen und Sofas in den Palast aus 1001 Nacht, den der Duft von Chaitee und Glühwein durchzieht.

Nehmt also eure liebsten Märchen mit, als Film oder Text, und wir feiern zusammen die Fantasie, das Wunder und das Gute beim gemütlichen Beisammensein.

Und hier noch einige Impressionen vom letzten Wochenende:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s